Netzwerkdrucker via Gruppenrichtlinie bereitstellen

Wir haben in unserem Netzwerk mehrere Domänencontroller (DC). Alle laufen unter dem Betriebssystem Windows Server 2008R2 Standard, SP1 und 64Bit. Bisher lief die Gesamt- und Domänenfunktionsebene im „Windows Server 2003“ Modus. Dies hatte einfach historische Gründe.

Seit Microsoft Windows Server 2008 bzw. R2 sind neue Funktionen wie z.B. der AD-Papierkorb oder Druckerzuweisung via Gruppenrichtlinie dazugekommen. Um diese Funktionen nutzen zu können muss die Gesamt- und Domänenfunktionsebene hochgestuft werden.

Also an die Arbeit gemacht und beide Ebenen nacheinander auf „Windows Server 2008R2“ hochgestuft. Danach erschien eine Meldung, dass die Replikationen durchgeführt werden und dies einige Zeit dauert. Das Ganze habe ich auf dem Domänencontroller durchgeführt, der die FSMO Rollen im Moment hat.

Nach ca. zwei Stunden in ein Gruppenrichtlinienobjekt geschaut. Die Funktion ist immer noch sichtbar. Jeweils in der Ereignisanzeige der einzelnen DCs nach Fehlermeldungen geschaut – nichts gefunden.

Die AD-Schemaversion habe ich in der Registry unter HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\NTDS\Parameters überprüft. Der Eintrag Schema Version hat als Wert 47.

Lösung
Die Lösung ist eigentlich ganz simpel: Auf dem DC die Rolle „Druckserver“ installieren. Nach erfolgreicher Abschluss der Installation ist der Menüpunkt in der GPO auch sichtbar. Alternative hätte ich auf meinen Windows 7 einfach die RSAT-Tools installieren können.