DELL Inspiron 1525 mit einer SSD ausstatten

In einem DELL Inspiron 1525 zeigten die S.M.A.R.T – Werte der verbauten Original Festplatte (Seagate) warnenden Werte auf. Nach der Installation von HDD Health stand die „Gesundheit“ bei nur noch 73%. Eine Woche Später waren es 3% weniger. Also Zeit die Festplatte zu tauschen. Das Notebook ist zwar schon einige Jahre alt aber bisher war immer die Festplatte die Bremse bei einem System. Wir haben uns für eine SAMSUNG SSD 840 Basic – 120GB entschieden.

Auf dem Unterboden des Notebooks zeigen Symbole wo welche Komponenten verbaut ist. Seitlich zwei Schrauben gelöst und schon war die Festplatte ausgebaut. Die SDD ausgepackt, auf die Halterung geschraubt und in den Schacht wieder eingebaut. Notebook eingeschalten und kurz ins BIOS geschaut ob alles in Ordnung ist. Oh Wunder… die Festplatte wird nicht erkannt. Hmm.. BIOS Version abgelesen und festgestellt, dass eine neue Version (2011) zur Verfügung steht. Die Aktualisierung war in wenigen Minuten vollzogen. Die SSD wurde immer noch nicht erkannt. Festplattenrahmen wieder herauszogen nochmal sauber reingeschoben – gleicher Effekt.

Nach ca. 30 Minuten habe ich die SSD von der Halterung wieder losgeschraubt und direkt in den Schacht geschoben und geschaut ob die Festplatte sauber gesteckt werden kann. Notebook gestartet und ins BIOS gewechselt und siehe da die Festplatte wurde erkannt.

Die beiden Festplatten nebeneinander auf den Schreibtisch gelegt und einen Höhenunterschied ausgemacht. Die SSD ist niedriger als die SATA-Festplatte und somit war der Fall klar: Die SSD verfehlt die Schnittstelle.