OnCommand System Manager und der eigenwillige Java-Prozess

Ich setze gelegentlich den Netapp OnCommand System Manager ein. Dieser benötigt im Hintergrund Oracle Java in 32 oder 64Bit. Hängt natürlich vom eingesetzten Browser ab. Schließe ich nach meinen Arbeiten das Tool höre ich sehr schnell, dass die Lüfter meines Mini-PCs laut werden. Ein Zeichen dafür, dass ein Prozess Last verursacht. Also Taskmanager von Windows gestartet und nach CPU-Auslastung sortiert. Da sticht mir sofort 2-3 Java-Prozesse ins Auge. Nach einigen Tests stellte sich heraus, dass das Problem durch den System Manager verursacht wird. Das Tool beendet sich tadellos, aber die java.exe – Prozesse werden nicht sauber beendet. Betroffene Version: 3.1.1.

Auf Nachfrage beim Netapp Support wurde bestätigt, dass das Problem bekannt ist und unter der Bugnummer 754349 geführt wird. Seltsamerweiße ist der Bug aber geschlossen und der Hinweis, dass dieser auch nicht gelöst wird. Als Workaround gibt es folgende Befehlszeile:

for /f "tokens=5" %i in ('"WMIC PROCESS get Caption,Commandline,Processid | find "SystemManager.jar" | find /V "find""') do taskkill /F /PID %i

Einen anderen einfacheren Workaround habe ich bisher nicht gefunden. Aktuell habe ich eine Batchdatei auf dem Desktop liegen, welche ich jedes manuell ausführe.
Falls sich jemand bereits damit im Detail damit auseinander gesetzt hat, darf gerne seine Erfahrung schreiben.

27.08.2015, 11:38 Uhr
Die Problematik ist auch mit der aktuelle Javaversion nach wie vor gegeben. Ich hatte vor einigen Wochen die Möglichkeit in einem persönlichen Gespräch mit einem Netapp System Engineer die Problematik zu erläutern. Es hängt von diversen Abhängigkeiten auf dem Rechner ab. Da spielt u.a. auch eine Rolle, welche anderen Anwendungen auf dem Rechner Java nutzen. Evtl. nehmen diese auch Anpassungen an Java-Optionen vor. Daraufhin habe ich eine Windows 7 VM hochgezogen und ausschließlich Java und System Manager installiert. Dort tritt die Problematik nach fast zwei Monaten nicht auf.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments