IPv6 unter Windows Server 2012R2 bei Hetzner

Für ein Projekt wurde ein Server bei Hetzner Cloud (minimum CX21) mit Windows Server 2012R2 Standard gemietet. Inzwischen wird bei Bestellung automatisch ein IPv6 Subnet kostenlos dazu gebucht.

Die Konfiguration der Netzwerkeinstellungen unter Windows Server ist in 5 Minuten spätestens erledigt. Nach der Konfiguration war eine Kommunikation von bzw. nach außen via IPv6 nicht möglich. Nach langem hin und her, Vier Augen-Prinzip, Neukonfiguration habe ich den Support angeschrieben. Leider generiert Microsoft Windows die IPv6 Link-Local-Adresse standardmäßig nicht aus der MAC-Adresse sondern zufällig. Abhilfe schafft folgender Befehl:

netsh interface ipv6 set global randomize­identifiers=disabled

Wie immer sind dafür Administratoren-Rechte notwendig. Ein Neustart ist nicht notwendig.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
neueste
älteste
Inline Feedbacks
View all comments
IPv6-Zugriff auf Hetzner-Server – FuBar Development
03.03.2016 14:07

[…] Befehl zum Ausschalten der randomize­identifiers-Funktion habe ich dankenswerterweise im Blog von wydler.de […]