Löschen von Produkten im Wsus Package Publisher

Ursache war die Nutzung des Katalogs für zukünftige Adobe Reader Updates. Bisher habe die Updates manuell heruntergeladen und mühevoll eingepflegt. Heute stand die Umstellung auf dem Programm. Einfach das betroffenen Paket geöffnet und im Feld Hersteller den Namen von Adobe Systems auf Adobe Systems, Inc. geändert. Das hatte zur Folge, dass in der bisherigen Baum das Produkt Adobe Reader nicht automatisch gelöscht wurde. In Klammer stand (0), also keinerlei Software vorhanden. der offizelle Weg ist, den Eintrag zu markieren, Rechtsklick und „Produkt löschen“ auswählen. In 99% der Fällt klappt das auch laut dem Entwickler. Heute gehöre ich zu den anderen 1%, wo es nicht funktioniert.

Also bleibt nur der Weg über das Microsoft SQL Server Management Studio. Bevor wir anfangen, erstellen wir von der DB eine Datensicherung und das Tool WPP schließen!

Ein neues Abfragefenster öffnen und dieses Statement dort hinein kopieren:

SELECT [LocalizedPropertyID]
      ,[Title]
  FROM [SUSDB].[dbo].[tbLocalizedProperty]
  where [Title] = 'Produktname'

Bei Produktname bitte den Name identisch eingeben oder einfach kopieren. 🙂 Danach über „Ausführen“ den Befehl abschicken. Darunter wird das Ergebnis angezeigt. Die Zahl in der Spalte LocalizedPropertyID notieren. Diese wird nun bei den Löschbefehlen an statt dem Platzhalter ID eingeben.

DELETE FROM [SUSDB].[dbo].[tbLocalizedPropertyForRevision]
      WHERE [LocalizedPropertyID] = 'ID'

DELETE FROM [SUSDB].[dbo].[tbLocalizedProperty]
      where [LocalizedPropertyID] = 'ID'

Wieder mit der Taste „Ausführen“ werden beide Befehle weggeschickt. Die Ausgabe bei Meldungen sieht wie folgt aus:
(1 Zeile(n) betroffen)

(1 Zeile(n) betroffen)
Zum Schluss das Tool WPP wieder starten und kontrollieren, ob das Produkt nun verschwunden ist.