Veeam (Entpoint)Backup Jobs via PRTG überwachen

Leider gibt es bisher bei Paessler PRTG noch keine Sensoren für Veeam Backup und Replication. In meinen Fall würde ich gerne aber drei Jobs überwachen, ob diese regelmäßig fehlerfrei laufen. Daher greife ich auf das von Veeam mitgelieferte Powershell Snap-In zurück. Grundlage für mein Skript ist dieser Blogartikel.

Aktuelle Fassung:

Quelle: GIT Repository
Das Skript speichere ich auf dem PRTG Probe Server im Verzeichnis D:\PRTG Network Monitor\Custom Sensors\EXE mit den Namen veeam-backupjob-status.ps1.

Nachdem Speichern des Sensors wechsele in das Webinterface von PRTG. Dort über das Suchfeld (rechts oben) den Servernamen des Veeam Backup Servers eingeben und die ENTER-Taste drücken. Im Suchergebnis den betroffenen Server anklicken und danach auf „Sensor hinzufügen“ klicken. Als Suchbegriff „Programm/Skript“ eingeben und im Bereich „Verfügbare Sensortypen“ den ersten Treffer auswählen.
veeam-backupjob-prtg-sensor-custom

Zuerst wird ein aussagekräftiger Sensorname vergeben. Ich habe immer den Veeam Job Name angegeben.
prtg-sensor-custom-name

In der Sektion „Sensoreinstellungen“ muss erstmal unter Programm/Skript das Powershellskript ausgewählt werden.
Bei Parameter muss in Anführungszeichen der exakte Veeam Backup Jobname angegeben werden. Als zweiter Paramter wird ein Placeholder von PRTG übergeben. In diesem steht der Name des übergeordneten Gerätes. Damit die Remote Powershell-Session gestartet werden kann, muss bei Sicherheitskontext die 2. Option auswählt werden. Denn Standardmäßig laufen alle Dienste von PRTG mit dem Benutzer SYSTEM.
veeam-backupjob-prtg-sensor-custom-settings

Das Ergebnis im laufenden Betrieb sieht so aus:
prtg-sensor-veeam-jobs

Nachtrag vom 11.02.2017:
Auf Grund einer Nachfrage habe ich das Skript so erweitert, dass sowohl B&R als auch Entpoint Backup Jobs abgefragt werden kann.Ob die aktuelle Version des Skripts.