Outlook 2016 speichert Kennwort nicht

Ich nutze private ein Hosted Exchange Postfach von domainFACTORY. Nachdem von Windows 10 das Anniversary Update erschienen ist, habe ich mich entschlossen mein Notebook frisch zu installieren. Denn zum damaligen Zeitpunkt bin ich von Windows 8.1 auf Windows 10 umgestiegen. Des Weiteren hatte ich noch Office 2013 installiert, was natürlich noch aktuell ist. Jedoch versuche auf den neusten Stand zu sein.

Nach der Installation von Office 2016 habe ich den Assistenten durchgeklickt und mein Exchange-Postfach war wiedereingerichtet. Allerdings fiel mir auf, dass ich bei jedem Start von Outlook 206 jedes Mal das Passwort eingeben musste. Selbstverständlich habe den Haken bei „Anmeldedaten speichern“ gesetzt.

Wie Anmeldeinformationen werden in der Systemsteuerung -> Anmeldeinformationsverwaltung -> Windows-Anmeldeinformationen. Zuerst habe ich dort alle Einträge, einfach entfernt. Um einfach sicherzugehen, dass keiner davon die Abfrage verursacht. Nachdem nächsten Start von Outlook erschien wieder die Abfrage der Daten. Logisch, du hast ja gerade den Tresor geleert. Also nochmals Benutzername und Passwort eingeben, den Haken gesetzt und bestätigt. Outlook beendet und gestartet -> Problem unverändert.

Nochmals in die Windows-Anmeldeinformation gewechselt. Dort existierte zwei Einträge, welche durch meinen letzten Versuch wieder angelegt wurden. Wer sagt mir, dass das Passwort dort sauber hinterlegt ist? Wahrscheinlich niemand…
outlook-exchange-logon-informationstore

Also habe ich mich entschlossen für die beiden Einträge exchange2013.df.eu und MS.Outlook.15:xxx@xxx.de:PUT bearbeitet und mein Kennwort nochmals hinterlegt.

Outlook beendet und gestartet und die Abfrage nach Benutzernamen und Passwort (erstes Bild) erscheint nicht mehr. Hübscher Bug…