Fujitsu Servicestatus überprüfen

Letzte Aktualisierung am 11.10.2021, 18:10:47 Uhr

[Aktualisert: 11.10.2021] Ich habe in den letzten Wochen ein Powershell-Skript geschrieben, welches Informationen zu einer Seriennummer von Fujitsu ausliest. Anlass dafür ist, dass mein Arbeitgeber hauptsächlich Fujitsu Geräte im Einsatz hat. Die Garantie Informationen sind bisher händlisch in die Asset-Management-System-Software eingetragen worden. Worauf natürlich keiner wirklich Lust hat… egal ob Kollegen, Auszubildene oder Praktikanten.

Nachstehend ein Screenshot des Skripts:

Wird dem Skript keine Parameter übergeben, so wird nach dessen Start die Seriennummer eines Geräts automatisch abgefragt. Bei jedem Lauf des Skripts wird automatisch ein vollständiges Protokoll automatisch erstellt. Dieses wird im selben Verzeichnise, in dem das Skript abgelegt ist, gespeichert.

Natürlich lässt sich das Skript auch automatisieren. Dazu gibt es aktuell verschiedene Parameter, welche nachstehend erklärt werden.

SerialNumber

Mit dem Parameter kann eine oder mehrere Seriennummer(n) übergeben werden.

.\fujtisu-support_check-warranty-status.ps1 -SerialNumber "YLPW019174"
.\fujtisu-support_check-warranty-status.ps1 -SerialNumber "YLPW019174;DSET073915"

Wichtig ist an dieser Stelle, dass Semikolon (;) als Trennzeichen verwendet werden muss!

csv

Es ist selbstverständlich möglich die Daten der abgefragten Geräte in einer CSV Datei zu expotieren. Trotzdem werden in der Powershell Konsole des Skripts die Informationen ausgegeben.

.\fujtisu-support_check-warranty-status.ps1 -SerialNumber "YLPW019174" -csv
.\fujtisu-support_check-warranty-status.ps1 -SerialNumber "YLPW019174;DSET073915" -csv

Als Dateinamen für die CSV Datei wird das aktuelle Datum und Uhrzeit genutzt. Die Datei wird im selben Verzeichnis abgelegt, in dem auch das Powershell Skript liegt.

Interactive

Möchte man das Resultat am Bildschirm sehen, so gibt es einen Parameter mit dem Namen Interactive. Wird dieser angegeben, bleibt das Konsolenfenster des Skripts am Ende offen.

.\fujtisu-support_check-warranty-status.ps1 -SerialNumber "YM5G017837" -Interactive

Das Powershell Skript soll ein Ansatz darstellen. Es ist grundsätzlich denkbar dieses in ein Asset Management zu integrieren und so die Daten der Geräte entsprechend zu ergänzen. Dazu muss das AM allerdings einen API bereitstellen.

Das aktuelle Version des Skripts stelle ich in meinen Git-Repository bereit. Gerne erweitere ich das Skript bei Bedarf. Schreibt mir dazu einfach einen Kommentar oder E-Mail.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Comments
neueste
älteste
Inline Feedbacks
View all comments
Simon
14.09.2021 10:54

Hallo, erstmal danke, dass du dich mit sowas beschäftigst. Ich bekomme leider einen Fehler beim Ausführen. Ich habe keine Ahnung was die Website hier erwartet, die getesteten Seriennummern waren alle gültig. Eventuell kann mir ja jemand weiterhelfen, ich kenne mich da leider zu wenig aus. Grüße, Simon Invoke-WebRequest : Server Error in '/Adler' Application. Input string was not in a correct format.  Description: An unhandled exception occurred during the execution of the current web request. Please review the  stack trace for more information about the error and where it originated in the code.  Exception Details: System.FormatException: Input string was not… Weiterlesen »

Max
Reply to  Daniel Wydler
07.10.2021 16:08

Hallo, kann es sein, dass die URL schon wieder geändert worden ist? Ich bekomme einen 404-Error zurück. Außerdem würde mich interessieren, wie Du auf den Token-Teil der URL kommst

Arne Richter
05.08.2021 13:54

Hallo,

dankeschön für das wirklich gut gemachte und sehr hilfreiche Script! 🙂 Ich habe beim Testen gesehen, dass unser Proxyserver den Invoke-Webrequest nicht durchlässt, da die Abfrage nicht authentisiert ist. Daher habe ich den Webrequest so umgebaut, dass er einen vorhandenen Proxy ermittelt und die Abfrage im Kontext des angemeldeten Users über diesen leitet. Da vermutlich andere, die den Garantiestatus für ihre Fujitsu-Systeme ermitteln wollen, auch hinter Proxies sitzen, hier die Code-Änderung:

alt:

$wroSearchHtml= Invoke-WebRequest „https://support.ts.fujitsu.com/Adler/Default.aspx?Lng=de&GotoDiv=Warranty/WarrantyStatus&DivID=indexwarranty&GotoUrl=IndexWarranty&Ident=$sn“

neu:

  $uri = „https://support.ts.fujitsu.com/Adler/Default.aspx?Lng=de&GotoDiv=Warranty/WarrantyStatus&DivID=indexwarranty&GotoUrl=IndexWarranty&Ident=$sn“

  $proxy = ([System.Net.WebRequest]::GetSystemWebProxy()).GetProxy($uri)

  $wroSearchHtml = Invoke-WebRequest $uri -Proxy $proxy -ProxyUseDefaultCredentials

Viele Grüße,
Arne

Arne
Reply to  Arne Richter
11.08.2021 19:19

…damit das Script in beiden Fällen (kein Proxy oder Proxy), läuft, kann man das Vorhandensein eines Proxies mit einem einfachen if(Test-Connection google.com -Count 1 -Quiet) abfragen und dann $uri entweder direkt oder über den Proxy aufrufen.

$uri = „https://support.ts.fujitsu.com/Adler/Default.aspx?Lng=de&GotoDiv=Warranty/WarrantyStatus&DivID=indexwarranty&GotoUrl=IndexWarranty&Ident=$sn“

if (Test-Connection google.com -Count 1 -Quiet) {

    $wroSearchHtml= Invoke-WebRequest $uri

} else {

    $proxy = ([System.Net.WebRequest]::GetSystemWebProxy()).GetProxy($uri)

    $wroSearchHtml = Invoke-WebRequest $uri -Proxy $proxy -ProxyUseDefaultCredentials

}

Pascal
15.11.2019 16:24

Hi, vielen Dank für das Klasse Skript. Könntest du vielleicht auch einen CSV Schalter mit einbauen, damit man auch mehrer Seriennummern in einen Rutsch abfragen kann?
Gruß
Pascal

Pascal Günther
Reply to  Daniel Wydler
08.12.2019 21:50

Hi dw, hoffentlich ist das Christkind gut gelaunt 😉

Pascal
Reply to  Daniel Wydler
25.08.2020 16:10

Hallo Daniel, das Skript gab mir einen Fehler aus, aber ich habe es nochmal kontrolliert und scheinbar hatte Fujitsu was an der Seite verändert. Ich habe es mit meinen halbwissen gefixt und den Punkt „Serinnummer“ in der Ausgabe hinzugefügt. <# .SYNOPSIS Dieses Skript ruft die Garantieinformationen eines Geräts vom Hersteller Fujitsu ab Daniel Wydler THIS CODE IS MADE AVAILABLE AS IS, WITHOUT WARRANTY OF ANY KIND. THE ENTIRE RISK OF THE USE OR THE RESULTS FROM THE USE OF THIS CODE REMAINS WITH THE USER.  .DESCRIPTION   .PARAMETER SerialNumber Angabe der Seriennummer des Geräts, welches abgefragt werden soll .PARAMETER csv… Weiterlesen »

Luca
16.07.2018 09:28

Ich wollte einen Warranty Check als Teil von einem Script bauen und hab deines hier gefunden. Jedoch, wenn ich nur die Funktion „GetWarrantyInfo“ z.B. einzeln ausführe, dann bekomme ich keinen Wert zurück. Auch wenn ich den ersten Link, der abgerufen wird, im Browser aufrufen will, bekomme ich eine blanke Seite. Jedoch wenn ich dein Script als ganzes ausführe, dann scheint es zu funktionieren.

Johannes
27.06.2018 09:53

Hallo, vielen Dank für deine Arbeit! Allerdings gibt mir dein Script falsche Werte zurück. Für einen alten P520 mit der Identnr. YLPW019174 bekomme ich z.B.: folgende Ausgabe: Produktname: Fujitsu LIFEBOOK E754 HM86 Bestellnummer: S26391-K393-V100 Service Code: FSP:GM5S20Z00DENB2 Service Start: 31.07.2015 Service Ende: 31.07.2020 Service Status: Ihr Produkt ist unter Service Garantie Gruppe: NB2 Garantie Art: 5 Jahre Vor-Ort Service, 9×5, nächster Arbeitstag Antrittszeit, gilt im Land des Erwerbs Ebenfalls für einen nicht so alten P920. Weiters ist mir aufgefallen, dass der Parameter „-strSerialNumber „YYYY0000″“ so nicht mehr notwendig ist, bzw auch gar nicht funktioniert. Während ich das jetzt geschrieben habe,… Weiterlesen »

Marcus
29.08.2017 14:57

Hallo,

gibt es dazu ein Update? Das Skrip scheint nicht zu funktionieren, selbst wenn ich den enthaltenen Link zu Fujitsu direkt aufrufe.

http://support.ts.fujitsu.com/Warranty/WarrantyStatus.asp?lng=DE&IDNR=XXXXXXXX