VMWare Workstation unter Linux deinstallieren

Die Deinstallation von Anwendungen unter Linux ist manchmal kniffliger als unter Windows. In meinen Fall geht es um Ubuntu 18.04.1 LTS und VMWare Workstation 14.x.

Einschlägige Internetseiten empfehlen folgenden Befehl für die Deinstallation:

sudo vmware-installer -u vmware-workstation
[sudo] Passwort für daniel:

Nach Eingabe des Passworts, erscheint die Meldung, dass das Produkt nicht installiert ist. Kann aber nicht sein, da ich die Anwendung nach wie vor starten kann.

Über dem VMWare Installer erhält man eine Übersicht aller installierten Produkte:

sudo  vmware-installer -l
Product Name          Product Version     
===================== ====================
vmware-horizon-client 4.8.0.8518891

Hmm… seltsam. Also gut, führen wir nochmals die Installation von VMWare Workstation durch. Evtl. ist danach die Deinstallation möglich.

sudo ./VMware-Workstation-Full-14.1.2-8497320.x86_64.bundle 
Extracting VMware Installer...done.

Es erscheint die Meldung, dass das Produkt bereits installiert ist. Das kann doch nicht wahr sein.

Nach ein wenig Probieren, bin ich auf folgende Lösung gekommen:

sudo ./VMware-Workstation-Full-14.1.2-8497320.x86_64.bundle -u"vmware-workstation"
Extracting VMware Installer...done.

Das sieht deutlich besser aus, als bei den bisherigen Versuchen.

Hat mich wieder einmal eine Stunde meines Lebens gekostet. :-/