MediathekView und Hibiscus unter Ubuntu betreiben

Nach dem Umstieg von Windows 10 auf Ubuntu ergeben sich neue Herausforderungen. Für Online-Banking nutze ich unter Linux die Anwendung Hibiscus. Für das Downloaden von Serien/Filme aus den Mediatheken der öffentlich rechtlichen Sendern.

Bei der Installation von MediathekView über die Paketquellen von Ubuntu wird die Version 13.0.6 und Oracle OpenJDK 8.x installiert. Bei Hibiscus 2.8.3 wird OpenJDK 11.x installiert und die bisherige Version 8.x automatisch von System entfernt. Das führt dazu, dass MediathekView ab diesem Zeitpunkt nicht mehr startet.

Im Changelog von MediathekView findet man diesen Hinweis:
Hinweis: MediathekView ist NICHT mit Java 9 und höher kompatibel! Es wird zwingend Java 8 vorausgesetzt.

Um die Problematik temporär zu beheben, habe ich manuell die OpenJDK 8.x installiert.

sudo apt install openjdk-8-*

Kontrolle ob nun beide Versionen auf dem System installiert sind.

update-java-alternatives --list

Anschließend die Datei /usr/bin/mediathekview im Editor vi aufrufen. Die letzte Zeile in der Datei sieht so aus:

run_java -Xms128M -Xmx1G -jar /usr/share/mediathekview/MediathekView.jar "$@"

Diese Zeile entsprechend kopieren und auskommentieren, damit die Änderung nachvollziehbar ist. Die Orginalzeile wie folgt anpassen:

/usr/lib/jvm/java-8-openjdk-amd64/bin/java -Xms128M -Xmx1G -jar /usr/share/mediathekview/MediathekView.jar "$@"

Die Änderungen mit :wq speichern und schließen. Anschließend lässt sich MediathekView problemlos wieder nutzen.